Xerostomie

Xerostomie

Mundtrockenheit, meist ausgelöst durch Medikamente, Bestrahlung, Speicheldrüsenerkrankungen und auch im hohen Alter vorkommend.

Die Problematikbesteht in der fehlenden Einspeichelung der Nahrung mit hieraus folgenden Schluckproblemen und Verdauungsstörungen, sowie einer erhöhten Kariesanfälligkeit.

Die Therapie besteht zumeist aus erhöhter Flüssigkeitszufuhr, der Stimmulation durch zuckerfreie Drops und Kaugummis sowie Sprays mit künstlichem Speichel.